Know-How

Der Unterschied zu normalen Schuhen

Fahrradschuhe unterscheiden sich zu normalen Schuhen oder anderen Sportschuhen darin, dass man fest mit dem Pedal verbunden ist. Dies wird durch so genannte „Cleats“ ermöglicht, welche fest an der Sohle des Schuhs verschraubt werden. Mit diesen Cleats kann man sich fest in die Pedale einklicken, sodass eine optimale Kraftübertragung ermöglicht wird, und man nicht mehr vom Pedal abrutschen kann.

 

Die verschiedenen Click Systeme

Im Grunde gibt es zwei verschiedene Systeme, welche von den meisten Herstellern berücksichtigt werden. Der größte Unterschied liegt hier wohl im Einsatzzweck. Man könnte also unterscheiden zwischen dem Gebrauch auf dem Rennrad, oder dem Gebrauch auf dem Mountainbike oder dem Trekkingrad.

Auf dem Rennrad werden die Cleats in aller Regel an drei Punkten mit der Schuhsohle verschraubt. Die Cleats haben dabei eine relativ große auflagefläche, was beim Fahren als sehr angenehm empfunden wird. Allerdings sind diese Cleats beim normalen gehen eher hinderlich.

Auf dem Mountainbike oder Trekkingrad ist es wichtig auch mal kleine Strecken gehen zu können. Daher sind hier die Cleats wesentlich kleiner gehalten und stören somit nicht beim Laufen.
SPD Cleats            SPD-SL Cleats

(SPD Cleats)                      (SPD-SL Cleats)

Materialien der Sohle

Die Voraussetzung für die Sohlen von sämtlichen Fahrradschuhen ist es, dass diese besonders fest konzipiert ist. Gerade auf dem Rennrad ist dies besonders wichtig, sodass man die meisten Rennradschuhe beinahe gar nicht verbiegen kann.

Hier werden bei den Einstiegsmodellen verschiedene hartplastikarten verwendet, welche ein sehr geringes Gewicht und eine sehr hohe Steifigkeit ermöglichen.

Bei den teureren Modellen werden beinahe ausschließlich Carbon Sohlen verwendet. Dies ermöglicht es noch leichtere Schuhe zu entwickeln und dabei eine sehr hohe Steifigkeit zu erreichen.

 

Verschlusssysteme

Es gibt einige verschiedene Verschlusssysteme für Fahrradschuhe. Einzig und allein die Schnürsenkel sollten hier nicht dazu gehören, da Sie sich schnell im Kettenblatt verfangen können. Das kann bei höheren Geschwindigkeiten zu üblen Stürzen führen.

Die meisten Schuhe verfügen über zwei oder 3 drei Klettverschlüsse, welche für festen Halt im Schuh sorgen. Häufig wird auch eine Art Ratsche als zusätzlicher Verschluss gewählt, da diese auch nach langer Zeit unverändert fest geschlossen bleibt und so für optimalen Halt sorgt.

Eine andere sehr beliebte Methode ist ein dünnes Metallseil, welches durch den Schuh gefädelt. So kann mithilfe einer einzigen Ratsche der gesamte Schuh fest verschlossen werden.